Was ist Geoachäologie

Die Geoarchäologie ist eine naturwissenschaftliche Disziplin, die geowissenschaftliche Methoden auf archäologische Fragestellungen anwendet. Sie unterstützt archäologische Feldforschung bei geologisch-bodenkundlichen Problemen und ermöglicht in gemeinsamen Projekten mit der archäobiologischen Abteilung am IPNA detaillierte Rekonstruktionen der Landschafts- und Umweltentwicklung.

Die Geoarchäologie ist an der Universität Basel ein fester Bestandteil der Lehre im Studium der Prähistorischen und Naturwissenschaftlichen Archäologie (PNA). Dabei werden die Studierenden in einem dreisemestrigen Zyklus in die geologisch-bodenkundlichen Grundlagen sowie in die Methoden der Geoarchäologie eingeführt, wobei insbesondere das Erkennen von anthropogen Einwirkungen auf den Boden (u.a. Brandspuren, landwirtschaftliche Tätigkeiten) und die Problematik der Bildung archäologischer Schichten (u. a. Verwitterungsprozesse, Erosionen) vermittelt werden.

zurück