Forschungsinteressen

  • Analyse von Kleintierresten aus archäologischen Fundstellen sämtlicher Epochen in der Schweiz und diversen Ländern Europas
  • Erforschung der Bedeutung von Mikrovertebraten  (Fische, Vögel, Kleinsäuger etc.) als menschliche Nahrungsressource und Umwelt-/Klimaindikatoren
  • Rekonstruktion von historischen und prähistorischen Fischfangmethoden anhand Fischartenspektrum und Fanggeräten aus archäologischen Fundstellen
  • Anthropogener Einfluss auf die damalige Landschaft insbesondere auf die Gewässer zu prähistorischer und historischer Zeit sowie  Landschaftsentwicklung allgemein
  • Kleinsäuger als Vorratsschädlinge in prähistorischen Seeufersiedlungen
  • Interdisziplinäre Fragestellungen zu Wirtschafts-, Ernährungs- und Sozialgeschichte (Neolithikum bis Neuzeit)

 

Simone Häberle

Dr. Simone Häberle
Integrative Prähistorische und Naturwissenschaftliche Archäologie (IPNA)
Spalenring 145
4055 Basel

Tel: +41 61 207 42 15