Über uns

Pflanzen beherbergen eine artenreiche Mikrobiota mit einer Vielzahl von Bakterien, Pilzen oder Oomyzeten und stehen in ständiger Interaktion mit diesen. Diese Mikroorganismen fungieren kollektiv als Mikrobiom und beeinflussen, ähnlich wie die mikrobiellen Gemeinschaften im menschlichen oder tierischen Darm, die Ernährung und Gesundheit ihres Wirtes. So können beispielsweise Mitglieder der Pflanzenmikrobiota die Nährstoffaufnahme verbessern oder den Schutz vor Krankheitserregern gewährleisten. In unserer Forschung befassen wir uns mit den folgenden grundlegenden Fragen der Biologie von Pflanzenmikrobiomen:

- Wie kommunizieren Pflanzen mit der Wurzelmikrobiota und nehmen Einfluss auf deren Aktivitäten?

- Was ist der funktionelle Beitrag der Wurzelmikrobiota zum Pflanzenwachstum und zum Krankheitsschutz?

Ziel unserer Forschung ist letztlich, dass nützliche Interaktionen zwischen Pflanzen und Mikroorganismen in einer intelligenten und nachhaltigen Landwirtschaft eingesetzt werden können. Wir arbeiten hauptsächlich mit Arabidopsis thaliana und Zea mays als Modellpflanzen und kombinieren Feld- und Laborexperimente mit Methoden der Mikrobiomik, Molekularbiologie, Mikrobiologie, Pflanzengenetik und Bioinformatik.

 

Link Box

Adresse

Universität Basel
Departement Umweltwissenschaften
Pflanzen Mikroben Interaktionen
Bernoullistrasse 32
CH-4056 Basel

News

-

Welcome Katja

1.06.2021
Katja Stengele obtained her MSc degree from the University of Bern. She will investigate the underlying mechanisms of Arabidopsis growth feedbacks to soil microbes in her PhD.

-

New Plant Room

6.4.2021
In our plant room at Bernoullianum we started to use the new lightchambers. We have 3 Percivals with humidity / light and temperature control and 2 Percivals with only light and temperature control. All together we have a total area of over 10m2 to grow plants under specific conditions.