Bachelor - Das Studium

Der Bachelorstudiengang Geowissenschaften der Universität Basel vermittelt wesentliche Inhalte und Erkenntnisse in den geowissenschaftlichen Fächern. Ziel des dreijährigen Bachelorstudiums ist es, fundiertes Grundwissen und aktuelle Arbeitstechniken der Geowissenschaften zu vermitteln. Voraussetzungen für das Studium ist die Allgemeine Hochschulreife (Matura/Abitur). Ein naturwissenschaftliches Interesse insbesondere für geowissenschaftliche Fragestellungen ist die Grundlage für ein erfolgreiches Studium.
Detailierte Informationen finden sie in Wegleitung Bachelor Geowissenschaften.
Für eine Beratung kontaktieren sie das Studiengangsekretariat.

BSc-Arbeit

Die Bachelorarbeit ist die letzte Phase des Studiums, in der gezeigt werden soll, dass Studierende geowissenschafltiche Forschungsprojekte mit oder ohne Feldbezug selbständig bearbeiten können.
Die ersten Schritte leitet der Student in der Regel ab dem 4. Semester mit der Wahl eines Fachgebiets und einem Betreuer ein. Wichtige Punkte sind Absprache des Themas und Festlegung der Rahmenbedingungen. Die Bachelorarbeit beginnt mit dem Aufsetzen eines Studienvertrags. Dieser Vertrag wird vom Betreuer und danach durch den Vertreter der Unterrichtskommission unterzeichnet und dann im Original bei dem Sekretariat des Betreuers hinterlegt.

Detailierte Informationen zur Bachelorarbeit finden Sie im Merkblatt für Bachelorarbeiten.

Bachelorarbeiten in der Forschungsgruppe Umweltgeowissenschaften sind in den aktuellen Projekten der Forschungsgruppe möglich. Dabei wird das genaue Thema mit dem jeweiligen InteressentInnen abgesprochen und richtet sich nach deren Fähigkeiten und Interessen. Zusätzliche Arbeiten in Zusammenarbeit mit anderen Instituten oder Ämtern werden unter Aktuelles/News publiziert.

  • Roth, T., Veränderung von Biomarkern im Tiefenprofil eines Podsols.
  • Altermatt, L., Plutonium basierte Erosionsraten im Wald (Novaggio, Tessin)
  • Wyss, M., Organische Eiskeime im Boden von Gletschervorfeldern.
  • Allan, O., Untersuchung der Verarmung von landwirtschaftlich genutzten Böden an Spurenelementen und Nährstoffen.
  • Flum, D., Fremdbodeneintrag im Windpark. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2018: p. 1-38.
  • Schiendorfer, K., Soil Carbon and Nitrogen Sequestration Potential of Temperate Silvoarable Agrosforestry Systems in Temperate Climates. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2018: p. 1-30.
  • Schumacher, S., Verfügbarkeit von Phosphor und Kalium in thermochemisch hergestellenten mineralischen Recyclingdüngern aus Klärschlamm. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2017: p. 1-35.
  • Moser, M., Renaturierung von Kiesabbauflächen. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2017: p. 1-44.
  • Sartorius, O., Vergleich von Eiskeimpopulationen nördlich und südlich der Alpen. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2017: p. 1-50.
  • Planzer, M., Einfluss der Oberflächenrauigkeit auf die Schneegleitraten im Urseren- und Pioratal. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2017: p. 1-40.
  • Imhof, S., Abschätzung des schweizerischen CO2 Flusses mit der Radon-Tracer-Methode anhand von gemessenen CO2- und Radonkonzentration auf dem Jungfraujoch. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2017: p. 1-42.
  • Maissen, J., Einfluss der Geologie auf die Korngrössenverteilung von Schweizer Alpenböden. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2017: p. 1-44.
  • Engler, A.L., Vergleich der Kohlenstoffsequestrierung in Miscanthusfeldern und Wiesenflächen auf organischen und mineralischen Böden. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2017: p. 1-52.
  • Haas, I.,Isotopenanalyse zur Bestimmung der Kohlenstoff-Anreicherung durch Miscanthus x giganteus in organischen und mineralischen Böden. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2017: p. 1-40.
  • Bracher, F., Untersuchung der Permeabilität zur Bestimmung des K-Faktors an den alpinen LUCAS-Standorten. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2017: p. 1-39.
  • Läser,L., Schwermetallgehalt der Unigärten Basel. Nutzungsanalyse im Zusammenhang mit städtischer Nahrungsmittelproduktion. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2017: p. 1-40.
  • MacKevett, K., Determination of the K-factor and 137Cs inventory in the catchment area of the Enziwigger. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2017: p. 1-44.
  • Schweigler, R., Quecksilberproblematik im Oberwallis: Schwermetallanalyse von Böden im Siedlungsgebiet. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2017: p. 1-47.
  • Weber, L., Unterkühlter Strahlungsnebel als natürliches Labor zur Untersuchung der Eisbildung im Wolken. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2017: p. 1-54.
  • Hartmann, M., Erfassung von spektralen Signaturen zur Differenzierung zwischen Rohboden - & Trockengrasflächen. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2016: p. 1-65.
  • Steinmann, J., Bodenchemie und Pflanzengesellschaften auf Flurstücken im Mattfeld (DE). Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2016: p. 1-53.
  • Gottwald, M., Reduktion der Treibhausgasemissionen und des Flächenfussabdrucks durch eine potentielle Ernährungsumstellung in der Schweiz. bachelorarbeit an der Universität Basel, 2016: p. 1-39.
  • Lutz, E., Vergleich von entwässerten Flachmoorböden unter Miscanthus x giganteus und extensiver Mahdwiese im Schweizer Seeland in Cressier. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2016: p. 1-36.
  • Helfenstein, A., C4 carbon accumulation potential of Miscanthus cropping on a drained organic soil.  Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2016: p. 1-39.
  • Krebs, L., Vergleich der Häufigkeit und Aktivitäten von Eisnukleationskernen auf PM10-Filtern und im Bodenstaub. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2016: p. 1-48.
  • Bürge, A., Resampling von 137Cäsium und 239+240Plutonium zur Validierung der Referenzstandorte im Urserental. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2015: p. 1-50.
  • Mösch, R., Stickstoffumsatz in Juraweiden auf verschiedenen Höhenstufen. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2015: p. 1-43.
  • Riedi, J., Geogenes Arsen von Podsolen in Poschiavo. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2015: p. 1-26.
  • Bianco, V., N2O-Emissionen aus finnischen Moorböden in Abhängigkeit von der Temperatur. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2014: p. 1-53.
  • Bucher, Y., Isotopendynamik des Gerinneabflusses von alpinen Einzugsgebieten im Urserntal während der Ablationsperiode. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2014: p. 1-51.
  • Stokar, M.. Einfluss verschiedener Vorbereitungsmethoden aud den Anteil anorganischer CO2 Emissionen kalkhaltiger Bodenproben. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2014: p. 1-34.
  • Opiasa, M., Eisnukleationskerne dund chemische Eigenschaften in orographischem Niederschlag auf einem Transekt in den Schweitzer Alpen. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2014: p. 1-30.
  • Gasser, M., Heterogene Eisnukleation in orographischen Wolken durch biologische Aerosole. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2014: p. 1-48
  • Walter, A., Geländekartierung schneebedingter Bodenverlagerungen im Urserental. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2013: p. 1-63
  • Siventher, S., Gefrierkernkonzentration in der Stadtluft unter verschiedenen Witterungsbedingungen. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2013: p. 1-46
  • Ramp, A. Resampling von 137Cäsium zur Validierung der Referenzstandorte im Urserental. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2013: p. 1-42
  • Gurtner, D., Chemische Analyse eines Schneeprofils und die Korrelation der Ergebnisse. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2013: p. 1-56
  • Seitz, B., Biodiversität von arbuskulären Mykorrhizapilzen in alpinen Böden der Furka-Regio. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2013: p. 1-30.
  • Girod, C., Ökologlische Standortansprache im Südschwarzwald. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2013: p. 1-57.
  • De Bortoli, S., Neuberechnung der schweizerischen HFC-134a und HFC-143a Emissionen anhand atmosphärischer Daten vom Jungfraujoch. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2013: p. 1-61.
  • Ogorka, S., Abundanz von Eisnukleationskernen auf dem Jungfraujoch bei verschiedenen synoptischen Wetterlagen. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2012: p. 1-49.
  • Stefanovic, J., Die Häufigkeit von Eisnukleationskernen auf P10-Filtern in ländlicher, städtischer und hochalpiner Umgebung. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2012: p. 1-39.
  • Huber, L., Überprüfung von Polyglycerol als spezifischer Hemmstoff der bakteriellen Eisnukleation. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2012: p. 1-32.
  • Brutsche, C., Analyse der Cäsium-137-Verteilung für zwei Feuchtgebiet-Standorte im Val Piora, Tessin (CH). Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2012: p. 1-43.
  • Polek, M., Referenzstandorte für die Cäsium-137-Erosionsmessmethode im Urserental. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2011: p. 1-40.
  • Liechti, R., Bestimmung der Sedimentherkunft in der Enziwigger anhand von Kohlenstoff- und Stickstoff-Isotopen. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2011: p. 1-38.
  • Itin, N., Methodenevaluation zur Unterscheidung natürlicher und anthropogener Schadstoffkonzentrationen im Boden. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2011: p. 1-52.
  • Fulcri, R., C-Sequestrierungspotential verschiedener Methoden der Bodenbearbeitung. Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2011: p. 1-63.
  • Brun, B., Zeitliche und räumliche Dynamik der Geochemie in der Enziwigger (Kanton Luzern, Schweiz). Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2011: p. 1-36.
  • Rudolf, S., Die Rolle des Niederschlages auf die Sedimentdynamik in der Enziwigger (Kanton Luzern, Schweiz). Bachelorarbeit an der Universität Basel, 2010: p. 1-28.